Draht nach oben

Telefon-Andachten für Migranten in Österreich

Migranten leben in einer Kultur, die sich von ihrer eigenen unterscheidet. Die Gesellschaft, in der sie leben, spricht meist eine andere Sprache als die ihres Herzens. Migranten sehnen sich daher nach Vertrautheit und Annahme – und was kann vertrauter sein, als die eigene Muttersprache zu hören?

 

Seit zehn Jahren produziert ERF Medien Deutschland Telefonbotschaften für fremdsprachige Mitbürger. Mit den Telefonandachten von ERF Medien erhalten Migranten einen einfachen Zugang zu christlichen Programmen in ihrer Muttersprache. Bei der Produktion der Botschaften arbeitet ERF Medien eng mit einzelnen Christen und christlichen Organisationen in Deutschland zusammen. Diese schreiben und sprechen die Andachten bzw. kümmern sich um die Nachbetreuung der Anrufer, wenn gewünscht.

Seit kurzem können auch Anrufer aus Österreich diese Kurzprogramme (zum Ortstarif) unter den folgenden Nummern hören:

 

+43 (0)1 33 60 109 –


-11 Deutsch -24 Spanisch
-12 Englisch -25 Koreanisch
-13 Russisch -26 Japanisch
-14 Kroatisch -27 Vietnamesisch
-15 Türkisch -28 Chinesisch
-16 Griechisch -29 Kurdisch Kumanji
-17 Polnisch -30 Kurdisch-Sorani
-18 Portugiesisch -31 Serbisch

-19 Italienisch

-32 Dari
-20 Amharisch -33 Urdu
-21 Französisch -34 Thai
-22 Arabisch -35 Albanisch
-23 Persisch -38 Rumänisch

 

Ziel von ERF Medien Österreich ist es, für die Nachbetreuung der Anrufer

in Österreich fremdsprachige Christen und christliche Organisationen zu gewinnen.

 

Weitere Infos dazu erhalten Sie bei ERF Medien Österreich, Tel. 0043-1-869 25 20 oder per E-Mail: erf(at)erf.at

Aktuelles Magazin

Bestellen